>> LITE TECH / LAUFRADBAU / Treiben

Speichenköpfe Treiben

Sind die Speichen schon ordentlich vorgespannt, treiben wir die Speichenköpfe.

treiben_speichenkopf

Mit dem Spezialwerkzeug von DT Proline – ein Durchschlag mit konkavem Kopf der genau auf den Speichenkopf passt – treiben wir den Speichenkopf mit gefühlvollem 100 Gramm – Hammerschlag in den Nabenflansch. Damit erreicht der Speichenkopf seinen definitiv festen Sitz in der Nabe, die Hauptvoraussetzung, dass keine Speichenbrüche auftreten und die Speichen optimal gespannt werden können. Die Langlebigkeit und die Performance des Laufrads wird durch diesen kleinen Schritt massiv erhöht. Das Treiben der Speichenköpfe ist ein Grundstein dafür, dass unsere Laufräder nicht nachzentriert werden müssen.

Speichenbogen Treiben

Wir treiben mit einem Spezialwerkzeug von Gerd Schraner die aussenliegenden Speichenbogen Richtung Nabe. Nach dem Treiben der Speichenköpfe finden so auch die Speichen ihren definitven Sitz, ein weiterer Grundstein, dafür, dass Lite Tech Räder nicht nachzentriert werden müssen.

Hier Gerd Schraner beim Treiben des Speichenbogens:

treiben_speichenbogen_rechts

Lite Tech powered by Gütlin Velo, © Lite Tech, site created by Simplificator GmbH